Kinofinder

Inhalt


Der Sommer mit Mamã

Seit vielen Jahren lebt und arbeitet Val als Haushälterin bei einer wohl-habenden Familie in São Paulo. Pflichtbewusst und mit Hingabe kümmert sie sich um alles und erträgt so manches. Für den 17-jährigen Sohn Fabinho ist sie wie eine zweite Mutter.

Eines Tages kommt ihre eigene Tochter Jéssica, die sie als kleines Mädchen bei einer Freundin zurückgelassen hat, zu ihr, um die Aufnahmeprüfung an der Universität zu machen. Und damit gerät nicht nur Vals Weltbild, sondern auch das strenge Machtgefüge im Haus ins Wanken. Denn Jéssica ist nicht bereit, sich den starren Standesregeln unterzuordnen und mischt den Haushalt auf.

In DER SOMMER MIT MAMÃ erzählt die Regisseurin Anna Muylaert subtil und dabei sehr amüsant vom gesellschaftlichen Wandel, den Brasilien seit gut einem Jahrzehnt erlebt. Camila Márdila als Jéssica verkörpert herrlich selbstbewusst und frech eine jener jungen Frauen, die ihr Recht auf Teilhabe einfordern. 

Die Seele des Films aber ist Brasiliens Filmstar Regina Casé als Haushälterin Val, die sich mit Witz, Charme und ihrer übersprudelnden Energie in die Herzen des Publikums spielt. Die herausragende Leistung beider Frauen wurde in Sundance mit dem Spezialpreis der Jury für das Beste Schauspiel ausgezeichnet. Auf der diesjährigen Berlinale gewann DER SOMMER MIT MAMàden Panorama Publikumspreis.

Pressestimmen

« Ein sozialkritischer, humorvoller und zutiefst menschlicher Film. »cult

« Dieser Film hat alles, was man sich für einen guten Publikumsfilm wünscht: Witz, Tragik und Tränen, auch Spannung, vor allem aber eine Herzenswärme, die man mit nach Hause nimmt. »kino-zeit.de​

« Diese brilliante, schön beobachtete Komödie ist das pure Vergnügen. »cine-vue

« Ein schönes Drehbuch und präzises Schauspiel. Dieser Film ist ein Gewinner. »the hollywood reporter

« Regina Casé ist ein einziger Glücksfall für den Film und ihre heimlichen verschmitzten Freudenausbrüche sind in höchstem Maße ansteckend! »Filmstarts.de

« Dieser Film ist ein Publikumsliebling »variety

Auszeichnungen

DER SOMMER MIT MAMÃ feierte seine Weltpremiere auf dem Sundance Filmfestival 2015, wo Regina Casé (Val) und Camilla Márdila (Jéssica) gemeinsam den Preis als beste Darstellerinnen erhielten.

Und auch auf der 65. Berlinale begeisterte der Film Kritiker und Publikum. DER SOMMER MIT MAMÃ wurde dort mit dem Panorama Publikumspreis und dem C.I.C.A.E. Award des internationalen Arthouse Kino Verbandes ausgezeichnet. In der Jurybegründung für den C.I.C.A.E. Award heißt es:

„Mit liebevollem Blick beobachtet Regisseurin Anna Muylaert das Leben ihrer Figuren und zeigt dabei mit sanften Tönen und subtilen Humor auch die Konflikte und sozialen Probleme des modernen Brasiliens. In erster Linie ist DER SOMMER MIT MAMÃ aber die Geschichte von zwei Frauen aus verschiedenen Generationen, herausragend verkörpert von den beiden Hauptdarstellerinnen Regina Casé und Camila Márdila. Muylaert zeigt großes Mitgefühl für die alltäglichen Probleme der beiden Frauen und überwindet so spielerisch auch jegliche Distanz zwischen Publikum und Leinwand.“

Anna Muylaert


Regie und Drehbuch

Anna Muylaert (Regie und Drehbuch)

Anna Muylaert wird 1964 in São Paulo, Brasilien, geboren. Nach ihrem Filmstudium an der Universität von São Paulo und der Regiearbeit an den Kurzfilmen A Origem dos Bebês Segundo Kiki Cavalcanti und Rock Paulist arbeitet sie zunächst als Filmkritikerin für wichtige brasilianische Zeitungen und Magazine, darunter „Estado de São Paulo” und „Isto é”. Zudem ist sie an der Entwicklung verschiedener TV-Serien für Kinder beteiligt, die unter anderem durch TV Cultura, DISNEY CRUJ, SBT und TV Brazil produziert werden.

Im Jahr 2002 führt sie Regie für ihren ersten Spielfilm Durval Discos, der sieben Auszeichnungen beim Gramado Film Festival in Brasilien gewinnt, darunter in der Kategorie Beste Regie und Bester Film. Sieben Jahre später erhält sie für Drehbuch und Regie ihres zweiten Spielfilms É Proibido Fumar 30 nationale und internationale Auszeichnungen, darunter Bester Film beim Brasilia Film Festival, den Großen Preis der Brasilianischen Filmakademie und Beste Regie beim Los Angeles Latino Film Festival. 

Anna Muylaert ist ebenfalls Co-Autorin mehrerer Filme wie Xingu, The Year my Parents went on Vacation (2012, Regie: Cao Hamburger), Desmundo (2002, Regie: Alain Fresnot) oder Castelo Rá-Tim-Bum (1999, Regie: Cao Hamburger) und für verschiedene TV-Serien, wie Filhos do Carnaval oder Alice für HBO, für den sie 2012 für zwei Episoden der Serie Preamar auch Regie führt.

Filmographie (Auswahl):

  • 2015 DER SOMMER MIT MAMÃ (Que horas ela volta) (Regie, Drehbuch)
  • 2012 A Chamada cobrar (Regie, Drehbuch)
  • 2009 É Proibido Fumar (Regie, Drehbuch)
  • 2002 Durval Discos (Regie, Drehbuch)

Regina Casé


Val

Regina Casé

Regina Casé zählt zu den wichtigsten Künstlern im heutigen Brasilien. Seit ihrem Bühnendebüt im Jahr 1974 hat sie auf der Theaterbühne sowie in zahlreichen TV- Und Kinofilmen überzeugt. Und auch als Produzentin von Fernsehformaten und als Moderatorin einer erfolgreichen Varieté-Show ist sie aus der brasilianischen Popkultur nicht wegzudenken. Für ihre Rolle in DER SOMMER MIT MAMÃ erhielt sie 2015 beim Sundance Filmfestival zusammen mit Camilia Márdila den Preis als Beste Schauspielerin. 

Filmografie (Auswahl)

  • 2015 DER SOMMER MIT MAMÃ (Que horas ela volta), Regie: Anna Muylaert
  • 2014 Made in China, Regie: Estevão Ciavatta
  • 2014 Rio, Eu Te Amo, Regie: Andrucha Waddington
  • 2001 Das gewöhnliche Leben, Regie: Andrucha Waddington
  • 1988 Mond über Parador, Regie: Paul Mazursky
  • 1986 Cinema, Regie: Falado Caetano Veloso
  • 1981 Eu te amo, Regie: Arnaldo Jabor
  • 1978 De Verão Chuvas, Regie: Cacá Diegues

Credits

  • Val ~ Regina Casé Fabinho ~ Michel Joelsas Jéssica ~ Camila Márdila Bárbara ~ Karine Teles Carlos ~ Lourenço Mutarelli Edna ~ Helena Albergaria
  • Regie & Drehbuch ~ Anna Muylaert Kamera ~ Bárbara Alvarez Schnitt ~ Karen Harley Sounddesign ~ Miriam Biderman, ABC, Ricardo Reis Musik ~ Fabio Trummer, Vitor Araújo Mischung ~ Paulo Gama Szenenbild ~ Marcos Pedroso, Thales Junqueira Kostüm ~ André Simonetti, Claudia Kopke Casting ~ Patricia Faria Regieassistenz ~ Leticia Prisco, Suzy Milstein
  • Produktionsleitung ~ Jair Neto Executive Producers ~ Caio Gullane, Claudia Büschel Produzenten ~ Caio Gullane, Fabiano Gullane, Debora Ivanov, Anna Muylaert
Logos

Impressum

Pandora Film GmbH & Co. Verleih KG · Lamprechtstr. 11a · 63739 Aschaffenburg
Telefon +49 (0) 6021 / 150 66 0 · Telefax +49 (0) 6021 / 150 66 19

http://www.pandorafilm.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §6 MDStV Thomas Matlok · Hauptsitz Balthasarstr. 79-81 · 50670 Köln · Registergericht Amtsgericht Köln · Registernummer HRA 1786 · Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz ​DE 112 152 574

Persönlich haftende Gesellschafterin Pandora Film GmbH · Registergericht Amtsgericht Frankfurt/M. · Registernummer HRB 19095 · Geschäftsführer Reinhard Brundig

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich

Konzeption, Design und Realisation
Oliver Haase-Lobinger, mindeffects